Rotwein aus Spanien Zentralspanien

Die Hochebene bestimmt das Geschehen

Tempranillo und Garnacha haben sich perfekt auf das extreme Klima eingestellt.

Es ist erstaunlich wie hoch Zentralspanien liegt. Die Hochebenen (Mesetas) im Norden zwischen 800-900 Metern und im Süden zwischen 600-700 Metern bieten hervorragende Bedingungen für Qualitätsweinbau, denn guter Wein wächst dort wo es der Rebstock schwer hat zu gedeihen. Extrem karges Land: Lange Winter, extrem heiße Sommer und wenig Niederschlag. Ein kastillischer Reim besagt das Jahr sei neun Monate Winter und drei Monate Hölle (nueve meses invierno y tres meses infierno.) Durch die langen Reifeperioden bekommen die Weine sehr elegante Tannine und haben ein sehr hohes Reifepotenzial - für viele Experten entstehen hier die besten Rotweine Spaniens.


Nach oben