Aus Italien Masca del Tacco - Apulien

 


Frischer Wind aus dem Süden

Im Jahr 2010 haben sich Amando und Felice Mergè, die bis dahin für die Cantina Sociale di Erchie tätig waren, unabhängig gemacht und eine eigenen Betrieb gegründet, die Azienda Agricola Masca del Tacco. Es werden ca. 50 ha in der Provinz Brindisi bewirtschaftet. Mitten im Dorf Erchie wurde ein neues Kellereigebäude errichtet. Praktische Funktionalität und moderne Technik wurden in eine traditionelle Formensprache verbaut, sodass man sich architektonisch an die Umgebung anpasst hat und gleichzeitig in die Zukunft blickt. Temperatur gesteuerte Gärtanks aus Stahl und klassische Holzfuder unter einem Kreuzgratgewölbe versinnbildlichen diesen Brückenschlag, den man ebenso in den Weinen feststellen kann.

Es werden nur autochtone Rebsorten verwendet, doch die Vinifizierung geht mit der Zeit. Fiano, Primitivo und Negroamaro werden reduktiv vergoren und im großen Holzgebinde ausgebaut. Das Ergebnis ist eine intensives und sortentypisches Fruchtaroma, kein störender Holz- oder Oxidationston und ein moderater Alkoholgehalt für einen Primitivo di Manduria wie den Li Filliti. Auch für Fans von üppigen Rotweinen bieten Amando und Felice mit einem Appassimento ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Für den Lu'Li wurde eine Teil der Trauben erstmal kühl eingelagert bis die Beeren auf dem Weg zu Rosinen viel Wasser verlieren. Was dann daraus gekeltert wird, ist unglaublich überbordend von intensiver dunkler Frucht. Luca Maroni und mich hat das alles restlos überzeugt...