Aus Spanien Txomin Etxaniz - Baskenland

Knackig-frisch aus dem Baskenland:

Txakoli 2018

 

Txomin Etxaniz - unbekanntes Juwel aus dem Baskenland

Frische Meeresbrise im Glas

Auch wenn die atlantisch-kühle Lage es nicht vermuten lässt: Wein wird im Baskenland schon seit vielen Jahrhunderten gemacht. Und das nicht mit einer beliebigen Rebsorten-Varietät der Nachbarregionen. Würde auch der sehr ausgeprägten Eigenständigkeit der Basken widersprechen. Mit der Rebsorte Hondarrabi Zuri verfügen die baskischen Winzer über eine autochthone Rebsorte, die perfekt zur Region, zum Klima und natürlich zur von Meeresfrüchten geprägten Küche passt. Die Rebstöcke werden wie im kühl-feuchten Klima oft üblich hängend und rankend erzogen, damit der Wind nach Niederschlägen schnell für Trocknung sorgen kann. Bei aller Traditionsliebe vergisst man nicht den Anschluss an die Modernität: 1989 wurde die Region Getaria rund um den gleichnamigen Fischerort zur Denominación de Origen. Seither wurde die Qualität stetig verbessert und moderne Kellertechnik angeschafft. Trotzdem ist der Brot- & Butter-Wein Txakoli ein Wein, der jung getrunken werden soll und nicht gewinnt, wenn man ihn einlagert. Dafür prickelt er mit seiner ganz leicht spürbaren Kohlensäure herrlich am Gaumen.


Das Weingut und die Winzerfamilie

Das vor 370 Jahren von Domingo de Echaniz gegründete Weingut liegt in der Nähe der baskischen Metropole San Sebastian, direkt am Atlantik. Weinbau in derart feuchtem Klima und bei für Spanien vergleichsweise niedrigen Temperaturen ist eine echte Herausforderung. Aber mit dem überlieferten Wissen aus vielen Winzergenerationen sowie einem Rebmaterial, das an dieses anspruchsvolle Umfeld perfekt angepasst ist gelingen der Winzerfamilie Txueka-Etxaniz Weine von einzigartigem Charakter. Heute umfasst das Weingut rund 60 Hektar Rebfläche. Der klassische Txakoli aus der heimischen Rebsorte Hondarrabi Zuri ist mit seiner unwiderstehlichen Frische, seiner animierenden Säure und seinem erfreulich niedrigen Alkoholwert ein Aushängeschild für den baskischen Weinbau. Gut gekühlt zur pikant-maritimen Küche ist dieser Geheimtipp unschlagbar.


Was mich an dem Wein so begeistert

er ist speziell, er ist einzigartig und er geht mir seit Jahren nicht aus dem Kopf: Knackig-frisch, furztrocken, unglaublich mineralisch, minimal perlend und sehr leicht mit nur 11,5%...

Euer Michael Liebert


Nach oben