Aus Italien Borgo Molino - Prosecco

Renaissance im Prosecco-Gebiet

Die Familie Nardin

Inmitten der malerischen Hügel der Marca Trevigiana, unweit der Strada del Prosecco, die die beiden Städte Conegliano und Valdobbiadene verbindet, hat das Weingut Borgo Molino seit 1922 seine Heimat in der Ortschaft Roncadelle di Ormelle. Erfahrung und Leidenschaft für den Wein, und für die Prosecco-Traube im Besonderen, zeichnen die Familie von Sergio Nardin aus. Mit seinen Söhnen Paolo und Pietro hat nun die dritte Generation das Ruder des Familienbetriebes übernommen.

Metodo Ganimede


Mit seinen Söhnen Paolo und Pietro hat nun die dritte Generation das Ruder des Familienbetriebes übernommen. Der ausgebildete Önologe Paolo wird bei der Weinbereitung von Andrea Artico, einem der besten Önologen des Veneto, unterstützt. Pietro koordiniert den weltweiten Vertrieb. Borgo Molino bewirtschaftet mehr als 100 ha Weinberge, die teils im Familienbesitz, teils gepachtet sind. Die hochmoderne Kellerei ist mit den fortschrittlichsten Technologien ausgestattet. Die Weinbereitung erfolgt mittels der in Italien entwickelten Metodo Ganimede, einem besonders schonenden Verfahren, dass die natürliche Aromatik und Sortentypizität einer Rebsorte noch besser hervorhebt. Die natürliche Gärkohlensäure wird verwendet um den Tresterhut immer wieder zu überspülen. Somit erhält man mehr Geschmack.


Was gefällt mir an den Weinen?

Einfach nur ein Klassiker. Genau was man sich unter dem Namen Prosecco vorstellen möchte und in der Preisklasse ein echtes Schnäppchen. Diese neue Ganimede-Methode bringt eben einen Tick mehr Frucht in den Schaumwein und das schmeckt man.

Euer Michael Liebert


Nach oben