Jungwinzer mit Ambitionen

Im Jahr 2016 startete der blutjunge, blendend ausgebildete Florian Robert Müller auf zwei Hektar Rebfläche sein eigenes Projekt: das Weingut Florian Robert. Nach seiner Winzerlehre beim Grafen Neipperg und der Ausbildung zum Weinbautechniker in Weinsberg arbeitete Florian Robert in einem der Neippergschen Weingüter in Bordeaux und bei Joachim Heger am Kaiserstuhl – beste Voraussetzungen, um von Anfang an Weine auf höchstem Niveau zu keltern.

Florian Robert im Weinberg

Alte Reben am Heuchelberg

Er musste nicht bei Null anfangen, denn die Familie verfügt über einen kostbaren Schatz: bis zu 45 Jahre alte Blaufränkisch-Rebstöcke am Heuchelberg! Aus den besten Parzellen komponiert Florian Robert seinen Blaufränkisch Schwaigerner Heuchelberg. Der kiesige und karge Vordere Berg bringt die Vielschichtigkeit, die steile und flachgründige Grinne sorgt für Komplexität, der tiefgründige Schächerhausen mit den ältesten Rebstöcken ergibt die elegantesten und filigransten Weine.

Weinberg von Florian Robert

Florian Robert Blaufränkisch

Sechs gebrauchte Barriques waren es am Ende, in denen der Blaufränkisch Heuchelberg für 18 Monate lagerte. Spontan vergoren, unfiltriert und durch das gebrauchte Holz nur ganz subtil und hintergründig beeinflusst entstanden hier 1800 Flaschen Wein, die in ihrer Urwüchsigkeit und Vitalität eine ganz neue, faszinierende Facette des württembergischen Rotweins aufscheinen lassen. Da freut man sich schon auf die nächsten Jahrgänge des jungen Lagen-Impresarios!

Holzfässer für den Blaufränkisch

Was mir an Florian Robert gefällt

Dass er das Potenzial seiner alten Reben absolut gekonnt mit aktuellem Weinbau-Knowhow verbindet und so für frischen Wind und neuen Glanz der Lage Heuchelberg sorgt.
Gerd Rindchen
Charakterweine aus Württemberg

Florian Robert

Blaufränkisch 2019 Heuchelberg

von alten Reben in Top-Lagen

Auf
Lager
81 Flaschen

Sofort verfügbar

Ab-Hof-Preis
13,60 €

Inhalt: 0.75L (18,13 € / 1L)

x

Inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten