Michael Liebert
der 2022er ist fantastisch geworden: straff, mineralisch und unglaublich saftig. Eigentlich genau so, wie man sich das Burgund vorstellt...

Château Vitallis - Mâcon-Fuissé 2022

Nur noch
93 Flaschen verfügbar
Letzte Chance - kein Nachschub vom Produzenten!
statt 18,80 € UVP

16,95 €

Flaschen
-10%

Preis pro Flasche (0.75L) = 22,60 € /1L
Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Château Vitallis
Château Vitallis
von unserem Weinscout Michael Liebert vom 30.06.2023

Mâcon-Fuissé - Burgund zum Spitzenpreis

Wer noch nie von Mâcon-Fuissé gehört hat, muss sich nicht schämen. Das Dorf liegt ganz im Süden des Burgund im Maconnais. Es ist der Namensgeber für den Pouilly-Fuissé, dem bekanntesten Weißwein der Region. Ganz nebenbei darf auch ein Mâcon Village gemacht und auch hier der Name des Dorfes genannt werden, also Mâcon-Fuissé. Man könnte auch sagen, ein kleiner Pouilly-Fuissé zu einem angenehm günstigen Preis.

Für mich ist diese Ecke im Burgund ein echter Geheimtipp mit ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis. Hier ist es wärmer als an der Côte d'Or oder in Chablis, daher können die Trauben besser ausreifen und ergeben kraftvollere Weine.

Winzer Denis Dutron und sein Sohn Maxime von Château Vitallis zählen zu den besten Adressen der Region. Sie haben sich ganz auf Weißwein spezialisiert. Dieser Wein kommt von 25 Jahre alten Reben, die auf ton- und kalkhaltigen Böden wachsen. Da beim Mâcon-Fuissé die Frische und Sortentypizität im Vordergrund stehen soll, bauen ihn die Dutrons lediglich sechs Monate im Edelstahltank und auf der Feinhefe aus, ganz ohne Holzkontakt.

...und so schmeckt der 2022er Mâcon-Fuissé von Château Vitallis

Der 2022er ist fantastisch geworden: straff, mineralisch und unglaublich saftig. Eigentlich genau so, wie man sich das Burgund vorstellt. Dabei ist es der „kleinste“ Wein, den sie auf Château Vitallis machen und auf seine Art einer der besten. Er hat Frucht, er hat Spannung und er ist ungemein süffig. Der Duft ist ein tolles Spiel aus Fruchtaromen wie mürber Apfel und reife Grapefruit, unterlegt mit dunklem Pfeffer, Thymian und blumigen Noten. Im Mund wunderbar schlank, klar und mit leicht salziger Note. Die typisch burgundische Mineralik kommt toll zur Geltung, dazu dieser sehr feine, ganz dezente Schmelz vom Hefelager. Perfekt als Aperitif, aber auch zu Meeresfrüchten, Gemüse-Vorspeisen oder Ziegenkäse.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Trinktemperatur in °C: 8-10
  • Glasform: Burgunderglas Pinot Noir
  • Speisen-Empfehlung: Aperitif, Vorspeisen, Krustentiere, Ziegenkäse
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2028
  • Michael Liebert: 100 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)
Inhalt: 0.75 Liter
Artikel-Nr.: 7222
Weinart: Weißwein
Rebsorte: 100% Chardonnay
Jahrgang: 2022
Land: Frankreich
Region: Burgund - Mâconnais
Ort/Lage: Fuissé
Alkoholgehalt: 13.0% vol
Ausbau: Edelstahl
Ausbau-Zeiten: 6 Monate
Verschluss: Kork
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Lebensmittel-Unternehmer: Château Vitallis Earl Dutron Denis, 106 rue Adrien Arcelin, 71960 Fuissé, Frankreich

Kundenstimmen

Wurden auf Echtheit überprüft. Mehr dazu ...

Von H. am 28.09.23

Als echter pouilly fuisse würde der Wein 30 statt 14-16 € kosteb

Von R. am 31.08.23

-

Von S. am 22.08.23

-

Von B. am 29.07.23

Gutes ist eben manchmal etwas teurer - dieser Wein ist seinen Preis absolut wert. Passt mit seiner leichten, aber gut eingebundenen und keinesfalls dominanten Eichenfassnote wunderbar zu fast jeglichem Essen, insbesondere zu Krustentieren, Fisch und hellem Fleisch.

Kundenstimmen

Wurden auf Echtheit überprüft. Mehr dazu ...

Von H. am 28.09.23

Als echter pouilly fuisse würde der Wein 30 statt 14-16 € kosteb

Von R. am 31.08.23

-

Von S. am 22.08.23

-

Von B. am 29.07.23

Gutes ist eben manchmal etwas teurer - dieser Wein ist seinen Preis absolut wert. Passt mit seiner leichten, aber gut eingebundenen und keinesfalls dominanten Eichenfassnote wunderbar zu fast jeglichem Essen, insbesondere zu Krustentieren, Fisch und hellem Fleisch.