Weinklassiker Brunello & Supertuscan

Zwei Kategorien - Eine Region

Brunello di Montalcino

Hier geht es um die Toskana und ihre Spitzenweine von internationaler Reputation. Qualitätsmäßig an der Spitze der traditionellen toskanischen Weine steht die Ortschaft Montalcino im Süden der Provinz Siena. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts werden hier aus der Sangiovese-Traube, besser gesagt der lokalen Varietät Sangiovese Grosso, dichte, ernsthafte, große Weine mit guter Lagerfähigkeit hergestellt. Alles im Rahmen der DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita), einer Herkunftsbezeichnung, die das Produktionsgebiet und die Herstellungsmethoden vorschreibt und somit die Tradition und Qualität sichert und garantiert.


Bolgheri und die Maremma

Hier geht es um die Toskana und ihre Spitzenweine von internationaler Reputation. Qualitätsmäßig an der Spitze der traditionellen toskanischen Weine steht die Ortschaft Montalcino im Süden der Provinz Siena. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts werden hier aus der Sangiovese-Traube, besser gesagt der lokalen Varietät Sangiovese Grosso, dichte, ernsthafte, große Weine mit guter Lagerfähigkeit hergestellt. Alles im Rahmen der DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita), einer Herkunftsbezeichnung, die das Produktionsgebiet und die Herstellungsmethoden vorschreibt und somit die Tradition und Qualität sichert und garantiert.

Der zweite Hotspot für Rotweine in der Toskana ist der Parvenue der italienischen Weingeschichte. An der südlichen Mittelmeerküste der Toskana, rund um das Dorf Bolgheri etablierte sich als Gegenbewegung zu den festgefahrenen Konsortien mit ihren Regeln und Vorschriften eine neue Szene von Weinmachern, die mit französischen Rebsorten international für Furore sorgten. Spiritus rector dafür war der Marchese Mario Incisa della Rocchetta und der Önologe Giacomo Tachis. Zusammen kreierten sie den Sassicaia, ein Wein aus Cabernet-Sauvignon und Cabernet Franc und als Tafelwein deklariert werden musste. Amerikanische Journalisten tauften diese neuen Weine aus der Toskana, die sie besser fanden als die traditionellen, einfach als Supertuscans. Mittlerweile hat sich diese neue Szene aber ganz schön etabliert, viele Weinmacher haben sich angesiedelt und Bolgheri ist selbst wieder eine Konsortium geworden, nur dass einem hier önologisch die Hände nicht so gebunden sind.


 


und noch ein paar Ideen...


Nach oben