dazu passt Ente à l'orange

Kraftvolle Weiß- oder Rotweine mit richtig Druck am Gaumen und einer ordentlichem Säuregehalt, um den fettigen Vogel in die Schranken zu weisen.

Die Orangensauce bildet hier die Brücke zu den Weißweinen. Aber hier sind nicht die filigranen Puristen sind hier gefragt, sondern schön viel Frucht muss da sein.

a) Ein saftiger reifer Rheingauriesling wird sie in Kombination dazu überraschen. Sie werden nie müde werden noch einen Bissen zu essen.

b) Der südfranzösische Esprit de L'Horizon blanc passt perfekt, wegen seiner dichten kraftvollen Struktur, seinen eleganten Orangenaromen und seiner immer erfrischenden feinen Säure.

c) Für die Fruchtfanatiker wäre ein mächtiger Primitivo das Richtige: Eingekochte Beeren, Gewürznoten und unendlich viel sanfte Power, um das Fleisch zu bespielen.

d) Ein körperreicher Rioja ergänzt das weihnachtliche Aromenspektrum der Ente mit Vanille, Kokos und viel Maulbeerfrucht, bleibt dabei aber mit seinem präsenten Tanninen ein phantastischer Gegenspieler zur fetten Ente.


Nach oben