Aus Spanien Matias i Torres - La Palma

Ein Weingut auf La Palma - Islas Canarias

Das Weingut und die Lage

Das Familienweingut Matias i Torres (gegr. 1885) wird in der 5. Generation von der sympathischen Victoria Torres geleitet. Das Durchschnittsalter der Reben, die sich auf viele kleine Parzellen rund um die Insel verteilen, beträgt 50 Jahre. Im Bestand sind viele Reben, die 100 Jahre oder noch älter sind. Die Reben kriechen eng am Boden entlang, um den extremen Winden zu entkommen und die Sonnenstrahlen bestmöglich einzufangen. Auf den teilweise extrem steilen Lagen, mit ihren vulkanischen Böden, findet die Produktion der 15.000 bis 18.000 Flaschen nur in Handarbeit statt.


 

Die Philosophie

 

Im Weinberg werden keine Pestizide, Herbizide oder Fungizide verwendet, sondern nur natürliche Stoffe wie Ziegenmolke, Zimt und Brennesselsaft. Die langsame Vergärung findet spontan mit den Hefen des Weinbergs statt, um anschließend in 30-50 Jahre alten Eichen- und Kastanienfässern zu reifen. Das ist alles kein Hexenwerk, sondern eine lebendige Tradition, die sich an den besten errungenen Ergebnissen orientiert. Dazu gehören so altmodische Dinge wie Weinkeltern aus kanarischem Teakholz (Pinie), oder das einmaischen mit den Füssen in römischen Keltern. Aufgrund der Kleinteiligkeit der Weingärten und der unterschiedlichen Mikroklima (bis zu 1400 Meter über dem Meer) auf engstem Raum, findet die Lese über ein recht langes Zeitfenster von 60 Tagen statt. Das sind große Weine, die niemals den Anspruch auf so eine Bezeichnung haben wollten, es durch ihre natürlichen Voraussetzungen aber rechtfertigen.


Nach oben