Aus Italien Villanoviana - Bolgheri

Bolgheri mit Herz und Seele:
Imeneo 2016

 


Villanoviana - das neue Kleinod in Bolgheri

Ein Traum wird wahr

Barbara Monacelli und Marco Belli sind klassische Quereinsteiger, denn eigentlich sind sie Bildhauer aus Sassuolo. Doch die Liebe zur Toskana und die Leidenschaft für toskanischen Wein hat sie dazu geführt Winzer werden zu wollen. Anfang der 2000er haben sie dann ein 7 ha großes Anwesen in Castagneto Carducci an der toskanischen Küste erworben und sich einen langjährigen Traum erfüllt. Es hat dann noch einige Jahre gebraucht bis die ersten Jahrgänge gefüllt werden konnten, aber jetzt steht das kleine Weingut im Herzen der renommierten Weinbauregion Bolgheri, dem Hotspot für die sogenannten Supertoskaner. Und das ist es auch was sie machen aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet franc und Merlot, super gute Toskaner.



Qualität mit leisen Tönen

Die Arbeit im Weinberg wird nach biologisch-organischen Richtlinien durchgeführt. Zertifiziert sind sie jedoch noch nicht, trotzdem werden die Weinberge gepflegt als sei es eine französische Parkanlage. Die Weine werden modern im temperaturkontrollierten Stahltank vinifiziert und es wird moderat mit Holz gearbeitet, denn Wein ist für Barbara und Marco in erster Linie Frucht, doch sie suchen die Feinheit und die Eleganz der Fruch und weniger ihre Wucht oder pappige Süße.

Was gefällt mir an den Weinen?

Villanoviana weckte sofort meine Sympathie. Umgeben von berühmten Weingütern mit riesigen Marketingmaschinerien, machen Marco und Barbara ganz unaufgeregt ihre Arbeit und faszinierten mich mit ihrem perfekten Handwerk. Hier stimmt einfach alles: Das wertige Flaschendesign, die Qualität in der Flasche und die freundliche und motivierte Art der Winzer. Es wird nicht nicht mit dicker Farbe gekleckst, sondern sanft und ruhig ein harmonisches Bild gezeichnet.

Euer Michael Liebert


Nach oben