Aus Italien Tenuta Santa Maria - Amarone

 


Gaetano Bertani setzt die Familientradition fort

Tenuta Santa Maria - das Erbe der Familie Bertani

Gaetano Bertani, der Urenkel des Gründers und derjenige, der Bertani zu einem Weinkonzern gemacht hat, setzt auf seine alten Tage auf Tradition und auf überschaubare Maßstäbe. Bertani musste verkauft werden, da sich die Erbengemeinschaft nicht einig wurde. Die Söhne von Gaetano Bertani wollten allerdings die Familientradition fortführen.

Der alte Herr unterstütze seine Söhne tatkräftig und so konnten die drei das Herzstück, das Weingut Tenuta Santa Maria aus dem Unternehmen Bertani herauszulösen. Hier wollen Giovanni und Guglielmo die Familientradition fortführen und das heißt für Sie nicht mehr und nicht weniger. Sie wollen einen der besten Amarone machen. Aber auch der Ripasso und der kleine, aber feine PRAGAL sind ein Vergnügen.

Die Villa kann man übrigens mieten. Sie dient als Eventlocation für Hochzeiten und Firmenevents, um die horrenden Unterhaltskosten bezahlen zu können. Die Bertanis leben ganz bescheiden, in einer Stadtwohnung in Verona.

Die Weine - Tenuta Santa Maria

Der Pragal geht zurück auf eine Idee um 1900. Der damalige Bertani begann mit modernen Rebsorten in den Weinbergen von Verona zu experimentieren. Gerade Syrah und Merlot haben es ihm angetan. Noch heute ist der Pragal ein Cuvee aus dem einheimischen Corvina Veronese mit Merlot und Syrah. Ein herrlich würziger Rotwein, mit viel Geschichte.

Die „klassischen“ erlesenen Weine aus der Region sind nach wie vor der Valpolicella Ripasso Superiore und der Amarone Classico della Valpolicella.

Euer Michael Liebert


Nach oben