Aus Italien Montecicogna - Gardasee

Der Besitzer

Cesare Materossi (59) ist ein sympathischer, gesetzter Italiener, der keine großen Reden schwingt. Auch für ihn ist der Erfolg des Lugana überraschend gekommen, so vor 10 Jahren hat die Popularität begonnen. Von diesem Hype und der Aufregung ist in seiner Kellerei wenig zu spüren. Beide Weine, sowohl den Lugana als auch den Rosato erzeugt Materossi bereits seit den Sechziger Jahren.


Der Ort

Seit den 1920igern wird hier Wein erzeugt, am Ortsrand von Moniga del Garda, mit Blick auf den Gardasee und die Halbinsel Sirmione. Fast bis zum Seeufer reichen die gepflegten Weingärten der Rotweinsorten, welche für den Rosato eingesetzt werden. Seine angestammten Lugana-Weinberge liegen am südlichen Gardaseeufer, dort entsteht in den lehmigen Böden dieser charaktvervolle Weißwein, der dem Pinot Grrigio und dem Soave den Rang abgelaufen hat. Der Weingutsname Monte Cicogna bezieht sich übrigens auf den kleinen Berg, ja wohl eher den Hügel im Hinterland von Moniga, wo die Hälfte der Weinberge liegt.


Euer Steffen Maus


Nach oben