Aus Italien Derbusco Cives - Franciacorta

Franciacorta-Geheimtipp

Derbusco Cives - feinster Sprudel

In Frankreich serviert der Gastgeber Champagner, in Italien einen Franciacorta, quasi die italienische, aromatischere und reifere Version des Champagners. Ich habe viele Gute getestet, aber Derbusco Cives, als Hersteller von dem ich nie etwas gehört hatte, hat mich von den Socken gehauen.



Franciacorta - die Region

Das Weingut Derbusco Cives ist in Erbusco angesiedelt - der Ort, der sich das "Herz" der Region nennen darf. Erbusco liegt direkt am Fuss der ersten Hügel. Diese Hügellandschaft geht dann langsam in die Berge über, die den Lago Iseo umschließen. In den Hügeln, in den Lagen am See, wachsen unter besten Bedingungen die Trauben für hoch qualitative Franciacorta.



Die Menschen hinter Derbusco Cives

Im Herbst 2004 kamen 5 Freunde auf die Idee, ein neues Weingut ins Leben zu rufen, dass im direkten Zusammenhang mit Erbusco steht. Es geht nicht um die Masse, es geht um die Qualität. Im Einklang mit der Natur wird etwa 12 ha Weinland bewirtschaftet. Die Flaschen sind bauchig; die Begründung? Man möchte den natürlichen Reifeprozess des Weines auch noch in der Flasche unterstützen.



Was gefällt mir an den Weinen?

Jedesmal, wenn ich eine Flasche Derbusco Cives öffne und das kommt bei uns zuhause durchaus öfter vor, muss ich an die "Entdeckung" dieses ungewöhnlichen Sprudel denken.

Ich kam gerade von der Messe in Verona und konnte keinen Wein mehr sehen. Am Abend saß ich mit meiner Frau in einem kleinen Restaurant in Saló. Wir waren die einzigen Gäste, es war Vorsaison und draußen prasselte der Regen. Wie gesagt, kein Wein und die Auswahl der jungen Restaurant-Chefin an Franciacorta war fantastisch. Sie hat uns den 2011er Rosé von Derbusco Cives empfohlen. Wir haben dann gleich noch den 2010er Brut hinterher bestellt. Natürlich nur, um zu testen, ob der auch so gut ist... lach!

Euer Michael Liebert