Gerhard Wohlmuth - Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch

Letzte Flaschen
Gerhard Wohlmuth -  Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch
Gerhard Wohlmuth -  Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch
Gerhard Wohlmuth -  Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch
Gerhard Wohlmuth -  Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch
Gerhard Wohlmuth -  Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch
Gerhard Wohlmuth -  Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch
Nicole Retter
auch wenn Riesling in der Steiermark eher rar ist: der Dr. Wunsch zeigt, wie gut diese Sorte mit dem steirischen Terroir harmoniert...

Riesling 2020 Ried Dr. Wunsch

19,50 €

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

nur noch 8 Flaschen auf Lager - jetzt bestellen, Versand gleich Dienstag

Weinbeschreibung von Nicole Retter


Riesling Ried Dr. Wunsch – die wiederentdeckte Spitzenlage

Man denkt ja oft, das mit den besonderen Weinlagen sei eine neue Sache. Dabei kennt und schätzt man besonders gute Flurstücke schon seit Jahrhunderten. Eine der Lagen, die nachweislich bereits im Mittelalter erwähnenswert gute Weine hervorbrachte, ist die nach Süden ausgerichtete Ried Dr. Wunsch in Kitzeck-Sausal. Ihren Namen verdankt sie einem der früheren Besitzer. Heute ist sie im Alleinbesitz von Gerhard Wohlmuth, der über die letzten Jahre hinweg diese ganz besondere Lage aufwändig rekultiviert und stellenweise neu terrassiert hat. Für ihn ist diese Wiederentdeckung ein absoluter Glücksfall gewesen, denn tatsächlich zählt diese extrem steile, karge und an die 500 Meter hoch gelegene Riede mit ihrem charakteristischen Boden aus rotem, phyllitischem Schiefer mit Quarzeinlagen zu den vermutlich besten Lagen ganz Österreichs. Sie ist ideales Riesling-Terroir, wie Gerhard hier mit dem sensationellen 2020er einmal mehr unter Beweis stellt. Wer einmal mit Gerhard in diesem Hang stand, wird das nie vergessen. Er erntet die Trauben sehr spät und arbeitet ganz bewusst mit einer kurzen Maischestandzeit, um das Optimum an Aromatik und Mineralik aus diesem besonderen Lesegut herauszuholen. Nach der Spontangärung in großen, alten Holzfässern reift der Wein für zehn Monate auf der Hefe.

Ich mag den Ried Dr. Wunsch von Gerhard Wohlmuth, weil …

… mich diese uralte Ried mit ihrem charaktervollen Boden sehr fasziniert. Und auch wenn Riesling in der Steiermark mit gerade mal 1,3 Prozent Anteil eher als Rarität gelten darf: dieser Wein zeigt, wie gut diese Sorte mit dem steirischen Terroir in den hohen Lagen des Sausals harmoniert. Schon in der Nase ist die Balance und Feinheit des Dr. Wunsch zu spüren: Pfirsich klingt an, dazu Aprikosentarte, gelbe und rote Äpfel. Am Gaumen setzt sich diese feine, saftige Aromatik fort. Frisch gebackenes Brioche, saftige Renekloden, leicht nussige Akzente sind zu schmecken, dazu viel Finesse und auch Fülle. Eine lebendige, spritzige Säurestruktur gibt dem ganzen Halt und sorgt für ordentlich Druck bis hinein in den salzigen, leicht zitrischen Schluss. Für mich ein echter Wunsch-Riesling, der hervorragendes Reifepotenzial verspricht. Ein so vielschichtiger Wein ist natürlich immer ein toller Speisenbegleiter. Den Dr. Wunsch serviere ich gerne mit einem klassischen Wiener Schnitzel.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Trinktemperatur in °C: 10-12
  • Glasform: Weißweinglas
  • Speisen-Empfehlung: feine Fischgerichte, Kalbfleisch, aromatische Gemüseküche
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2031
Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 12.5% vol.
Weinart: Weißwein
Rebsorte: 100% Riesling
Ausbau: großes Holzfass
Ausbau-Zeiten: 10 Monate
Jahrgang: 2020
Restzucker in g/l: 4.2
Säuregehalt in g/l: 7.1
Land: Österreich
Region: Steiermark - Südsteiermark
Ort / Lage: Ried Dr. Wunsch in Kitzeck-Sausal
Lebensmittel-
unternehmer:
Gerhard Wohlmuth Weingut GmbH, Fresing 24, 8441 Kitzeck im Sausal, Österreich
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Vegan: Ja
EAN: 9008441017206
Kundenstimmen Keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen

Was gefällt Ihnen daran
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

07.07.2022

07.07.2022

Bewertung eines Trusted-Shops-Nutzers

Säure für meinen Geschmack viel zu präsent. In Anbetracht der Steillage, des Alters der Reben und des niedrigen Ertrags fand ich den Wein erstaunlich wenig konzentriert. Sicherlich kein schlechter Wein, aber die Vorschusslorbeeren haben eine vielleicht zu hohe Erwartungshaltung geweckt. Am zweiten und dritten Tag (sonst erlebt das kaum ein Wein bei mir) schon gefälliger.

29.04.2022

was für ein Wein, traumhaft - da will man gar nicht aufhören, nur zu empfehlen

14.02.2022

fantastisch