Viñas Murillo - Verdejo 2019 Chapirete Prefiloxérico

Felix Bodmann
wenn die Reben Saurier sind, wird der Wein gehaltvoll, aber nicht unbedingt schwer. Das macht diesen Weißwein aus Rueda so wunderbar...

Verdejo 2019 Chapirete Prefiloxérico

11,95 €

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

noch 262 Flaschen auf Lager - jetzt bestellen, Versand gleich morgen

Weinbeschreibung von Felix Bodmann


Chapirete Prefiloxérico – was ich von diesem Wein lernen konnte...

Die D.O. Rueda am westlichen Rande der spanischen Hochebene ist die Heimat frischer, fruchtiger Weißweine aus der leicht würzigen Rebsorte Verdejo. Doch sie verfügt auch über die größte Ansammlung wurzelechter Rebstöcke aus der Zeit vor der Reblaus-Katastrophe auf der iberischen Halbinsel. Denn die Reblaus kann sich in Sand nicht verbreiten und sandige Böden sind ein Markenzeichen großer Teile des Gebietes. Solch uralte Reben erbringen eine völlig andere Spielart des Verdejo, die ihren Weg viel zu selten nach Deutschland findet. Prä-Phylloxera-Weine (abgeleitet vom biologischen Namen der Zwerglaus, Phylloxera) sind gehaltvoll, denn ihre uralten Rebstöcke wurzeln so tief, dass eine kontinuierliche Wasserversorgung der Trauben den ganzen Sommer über gewährleistet ist. Gleichzeitig bleiben die charakteristischen Merkmale der Rebsorte erhalten: eine beschwingte Frucht und feine Würze. Diese Kombination ergibt anspruchsvolle Weine, die trotzdem Leichtigkeit ins Glas zaubern.

Viñas Murillo – wie ein besonderes Weingut einen besonderen Wein erschafft

Die alten Reben im Besitz des Weingutes Murillo sind allesamt gewaltige Büsche, die sich jeder maschinellen Bearbeitung entziehen. So ist natürlich auch die Ernte reine Handarbeit. Die Lese findet nachts oder in den frühen Morgenstunden statt. Dies schont nicht nur die Kräfte der Erntehehelfer, es bewahrt auch die Trauben vor Oxidation, die in der Hitze der Mittagsstunden schon auf dem Weg in das Weingut Schaden nehmen würden.

Und wie schmeckt das? Verdejo als würziger Bruder des Sauvignon Blanc

Eine kleine Hilfestellung für Blindverkostungen: Wenn man denkt, man hat einen Sauvignon Blanc im Glas und der Tipp wird verneint, als nächstes immer auf Verdejo tippen. Auch beim Chapirete Prefiloxérico haben wir eine grasige und kräutrige Note, die an Sauvignon Blanc erinnert. Am Gaumen jedoch präsentiert der Wein eine saftige Apfelfrucht, die gut mit den leichten Würznoten harmoniert, die etwas an Muskat erinnern. Mit Luft legt der Wein zu, das längere Lager auf der Feinhefe sorgt für Stoff, die feine Säure aber auch für passenden Zug in diesem ganz trockenen, aber trotzdem schmelzigen Wein. Wenn man sieht, wie der Wein mit der Zeit im Glas auffächert, kann man sich gut vorstellen, dass Verdejo in dieser Liga locker bis zu zehn Jahre reifen kann. In jungen Jahren ist das ein guter Begleiter zu Meeresfrüchten, gereift nimmt er es aber auch mit einer Paella auf.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Trinktemperatur in °C: 8-10
  • Glasform: Weißweinglas
  • Speisen-Empfehlung: Meeresfrüchte, aromatische Gemüseküche, feine Fischgerichte, Cremesaucen
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2024
Unterschrift Felix Bodmann
Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 13.5% vol.
Weinart: Weißwein
Rebsorte: 100% Verdejo
Ausbau: Edelstahl
Ausbau-Zeiten: 6 bis 8 Monate
Jahrgang: 2019
Restzucker in g/l: 1.3
Säuregehalt in g/l: 5.3
Land: Spanien
Region: Kastilien - Rueda
Lebensmittel-
unternehmer:
VIÑAS MURILLO S.L., Calle Conde de Vallellano, S/N 47238 Alcazarén Valladolid, Spanien
Allergenhinweis: enthält Sulfite
EAN: 8437020645010
Kundenstimmen Keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen

Was gefällt Ihnen daran
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.