Vietti - Barolo 2013 Lazzarito

Michael Liebert
2013 ist einer der besten Jahrgänge seit langer Zeit. Aber der Lazzarito reift sehr langsam und ist definitiv der Barolo für den Keller...

Barolo 2013 Lazzarito

145,00 € statt 159,00 €
Sie sparen 8,81%

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

5 Flaschen auf Lager - bis 14:00 Uhr bestellen, Versand noch heute
Weinbeschreibung
Meinung des Sommeliers

Barolo Lazzarito 2013 von Vietti - wer warten kann, wird belohnt

Die berühmte Einzellage Lazzarito in Serralunga d'Alba im Osten der Barolo-DOCG besteht aus weißem Kalkstein und Lehm und ist muschelförmig nach Südosten ausgerichtet. Vietti besitzt hier ca. zwei Hektar Rebfläche und bringt nur die besten Trauben in den Lazzarito. Nach vier Wochen Maischegärung wird der Wein ca. 30 Monate in großen Holzfässern und kleinen Barriques ausgebaut, der Neuholz-Anteil ist aber recht gering.

Der Lazzarito wird im Vergleich zu den anderen Crus von Vietti immer etwas strenger und erhabener. Die Weine öffnen sich etwas später, bekommen dann aber die Schönheit einer in sich ruhenden, klassischen Marmorstatue. 2013 ist ein tanninbetonter Jahrgang geblieben, perfekte Reife und kein Gramm Speck zu viel. Daher wird bei Vietti vor allem der Lazzarito ein monumentaler Wein sein. Legen Sie ihn am besten zehn Jahre in den Keller, vor allem den 2013er hier und Sie werden verstehen, warum der Barolo zu Recht König der Weine und Wein der Könige genannt wird.

...und so schmeckt der 2013er Vietti Lazzarito

In der Nase sehr würzige und florale Noten, die vor Intensität fast schon grimmig aus dem Glas schauen. Ein strafender Blick dafür, dass Sie die Flasche schon aufgemacht haben. Veilchen, Rosen, Pfeffer, Süßholz und Wacholderbeeren. Ein wenig dunkle Frucht wird durch zarte Anklänge von Orangenzesten aufgehellt. Langsam beginnt sich hier was zu öffnen. Aber ganz langsam. Es zeichnet sich ab, dass es ein Wein für die Ewigkeit wird. Am Gaumen vor allem mineralische Erdigkeit und der für Serralunga typische, dunkle Fruchtcharakter von reifen Kirschen und Wacholder. Dann spürt man seine vibrierende Konzentration, Fülle, Intensität und Länge. Wäre der Mund mit einem Seismographen ausgestattet, hätte man eine zweistellige Zahl auf der Richter-Skala. Der Lazzarito 2013 ist gewaltig, aber nicht fett am Gaumen. Und mit der Zeit wird sich die Strenge und Kargheit, die die Italiener "austerità" nennen, legen und immer mehr preisgeben. Und dann offenbart sich ein faszinierend facettenreiches Aromenfestspiel an Blumen, Erdigkeit und Reifenoten.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 2-3 Stunden
  • Trinktemperatur in °C: 16-18
  • Glasform: großer Rotweinkelch
  • Speisen-Empfehlung: Braten, Trüffel, Wild, feierliche Anlässe
  • Optimaler Genuss: von 2025 bis 2046

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

James Suckling: 94 Punkte

Robert Parker : 96 Punkte

Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 14.0% vol.
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100% Nebbiolo
Ausbau: großes Holzfass, Barrique
Ausbau-Zeiten: ca. 30 Monate
Jahrgang: 2013
Land: Italien
Region: Piemont - Barolo
Ort / Lage: Einzellage Lazzarito
Lebensmittelunternehmer: Azienda Agricola Vietti s.r.l., Piazza Vittorio Veneto 5, 12060 Castiglione Falletto (CN), Italien
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Vegan: Ja
Meinung der Kunden

Geben Sie auch Ihre Meinung ab
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.