von Michael Liebert 100 Punkte

Vietti ist einer der Produzenten, die 2014 hervorragende Arbeit gemacht haben. Bei den normalen Barolo ist sein Castiglione der absolute Star. Ein extrem langlebiger, sehr klassischer Barolo, der in einigen Jahren sehr viel Spaß machen wird...

noch 108 Flaschen auf Lager - bis 14:00 Uhr bestellen, Versand noch heute

47,50 € 38,95

(Grundpreis: 51,93 € / Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versand


Weitere Variationen:

Vietti - Barolo 2013 Castiglione

noch 104 Flaschen auf Lager - bis 14:00 Uhr bestellen, Versand noch heute

47,50 € 41,95 €

(Grundpreis: 55,93 € / Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versand


alle Infos zum Weingut
Vietti

Sommelierbewertung

Vietti - sein Barolo Castiglione - eine Komposition

Ein Barolo aus 11 verschiedenen Lagen. Jede Lage wird getrennt gelesen und im Keller ausgebaut. Erst am Ende wird aus den einzelnen Partien, der jeweilige Jahrgangs-Barolo komponiert und seiner Herkunft gewidmet, dem Dort Castiglione Falletto, der Heimat von Vietti. Für mich ist es der komplexeste, wenn man ihn mit den normalen Barolos der anderen Top-Winzer vergleicht. In einem Jahr wie 2014 zeigt es sich, dass durch die viele Weinbergsarbeit, die man bei der biologisch-organische Bewirtschaft gewohnt ist, eine deutlich bessere Qualität erzielen kann. Ein zweiter Grund ist der niedrige Erträge von unter 20 hl/ha. Das hat seinen Preis, aber die Qualität ist fantastisch. Die wenigen Trauben, die in der Toplage Brunate nach dem Hagel noch geerntet werden konnten, sind übrigens auch im Barolo Castiglione gelandet. Die Qualität war fantastisch, aber die Menge so niedrig, dass es keinen Sinn ergab einen Lagen-Barolo auf den Markt zu bringen. Im Barolo Castiglione setzt der kleine Anteil an Brunate durchaus seine Akzente und trägt zu der Top-Qualität zu kleinem Preis bei.

...und so schmeckt der Barolo Castiglione 2014

In der Nase dominiert der klassische Charakter des Jahrgangs. Rosenblüten im Zusammenspiel mit saftigen Kischen, Johannisbeere und sogar Waldhimbeeren. Irgendwie, wie ein Barolo wie aus früheren Zeiten. Am Gaumen eine tolle Frucht und die straffe, für einen Barolo typische Struktur. Klar, im Moment ist das Tanningerüst noch kernig. Es ist ein klassischer Barolo, irgendwie wie früher und damit anders, als die letzte Jahre, die alle sehr warm waren. Ich bin mir aber sicher, dass der 2014er Castiglione in eine paar Jahren die Barolo aus den warmen Jahren 2011, 2012 und 2013 in den Schatten stellen wird. Allerdings ist ein wenig Geduld gefragt.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • ein großer Burgunder-Kelch und Ruhe...
  • ideale Temperatur: 18° - 20° C
  • Traumhafter Essensbegleiter für feierliche Anlässe
  • Milchkalb mit Kartoffel-Trüffel-Puree
  • optimaler Genuss: 2021 – 2035

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

Robert Parker und Galloni haben 93 Punkte gegeben und sehen es ähnlich wie ich. 2014 hat Vietti hervorragend gemeistert. James Suckling hat 92 Punkte vergeben, was auch bei ihm die Topbewertung bei den normalen Barolo ist.

Weindaten & Lebensmittelkennzeichnung


shopware
Flaschengöße
0,75 Liter
Rebsorte
100% Nebbiolo
Alkoholgehalt
14,0% vol
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Weinart
Rotwein
Herkunftsland
Italien
Region
Piemont
Ort bzw. Lage
Castiglione Falletto
Lebensmittel-Unternehmer
Vietti s.l.r., Piazza Vittorio Veneto 5, 12060 Castiglione Falletto (CN), Italien
Jahrgang
2014
EAN
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben