James Suckling: 99 Punkte

"full bodied and ultra-fine" schreibt James Suckling und ich kann mich dem nur anschließen. Der 2016er ist nochmals um Klassen besser, als die Vorgänger...

Sette Ponti - Oreno 2016


59,95 statt 79,00 €
Sie sparen 24% !

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

noch 168 Flaschen auf Lager - jetzt bestellen, Versand gleich morgen



alle Infos zum Weingut
Tenuta Sette Ponti
Artikelnummer
IT-TSP-20-16
Inhalt
0,75 Liter
Grundpreis
79,93 €/Liter

Sommelierbewertung

Hier der Überblick über alle Weine mit 3 Gläser - Gambero Rosso 2019

Oreno - der Topwein von Sette Ponti

Die Tenuta Sette Ponti ist der Ursprung. Mit Sette Ponti begann die Weinliebe von Antonio Moretti Cuseri. Er war ja bereits sehr erfolgreich als Modeunternehmer, als er das Weingut von seinem Vater übernehmenn sollte. Wenn schon, dann richtig, war seine Devise. Er machte aus der Tenuta Sette Ponti ein Vorzeige-Weingut. Und inzwischen hat ihn das Weinfieber voll erfasst. Er gründete auch noch ein Weingut an der toskanischen Küste (Podere Orma) und inzwischen ein weiteres auf Sizilien (Feudi Maccari). Der Ursprung bleibt Sette Ponti im Herzen der Toskana.

Der Oreno ist der große Wein der Tenuta Sette Ponti. Maximaler Ausdruck von Kraft in Verbindung mit Eleganz. Dafür verwendet man die besten Partien der besten Parzellen und nur Rebsorten die gut fürs Alter gerüstet sind. Mit dem floralen und erdigen Merlot, dem kraftvollen und elegantem Cabernet Sauvignon und dem würzigen und dunkelbeerigen Petit Verdot hat man eine Cuvée gewählt, die wunderbar ausgewogen und gleichzeitig immens alterungsfähig ist. Die einzelnen Rebsorten werden getrennt vinifiziert, dann cuveetiert und je nach Jahrgang 12-18 Monate in französischen Barriques ausgebaut (50% neues Holz, 50% Zweitbelegung). Weiterhin ruht der Wein noch mehrere Monate bevor er auf den Markt kommt. Der Startschuss erfolgt immer im Oktober zwei Jahre nach der Ernte.

...und so schmeckt der Oreno 2016

In der Nase dunkle Früchte wie Cassis, Brombeere und Waldbeeren. Dazu Kakao, Vanille, Eukalyptus, Virginia-Tabak und unzählige balsamische Noten. Der Duft ist fantastisch und gibt dem Wein schon vorab etwas erhabenes. Am Gaumen schlägt der Oreno einen gewaltigen Aromen-Bogen. Zu Beginn sind da die Fruchtkomponenten, dann kommt die bezaubernde Würzigkeit im Zusammenspiel mit dem ultra-feinem Tannin (ich glaube James bezog sich darauf) und der Abgang ist wiederum vom hochqualitativem Holzfass geprägt: Zigarrenkiste, Räucherspeck und Meersalz. Kraftvoll, druckvoll und fruchtintensiv ist der Oreno und dabei bleibt er doch grazil, subtil, ja fast fragil. Ein wunderschönes lange anhaltendes Erlebnis bei jedem Schluck, ein konstantes Wechselspiel zwischen imposant und elegant. Klar, dass sich der Wein noch in seiner Jugend befindet, er wird mit der Zeit weicher und an Aromentiefe gewinnen. Doch mit dem richtigen Essen kann ich mir den Oreno schon jetzt vorstellen. Zum Beispiel Filet vom Chianina-Rind mit Fenchelgemüse und Kartoffel-Trüffel-Püree.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • ich nehme den großen Rotwein-Kelch
  • ideale Temperatur: 18°C
  • Festlicher Essensbegleiter
  • Wildgerichte und Kurzgebratenes
  • optimaler Genuss: 2021 – 2040

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

James Suckling: 99 Punkte

James Suckling hat vorab 99 Punkte vergeben und darauf hingewiesen, dass der Wein noch sehr verschlossen ist.

Weindaten & Lebensmittelkennzeichnung


shopware
Flaschengöße
0,75l
Rebsorte
50% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon, 10% Petit Verdot
Alkoholgehalt
15,0% vol
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Weinart
Rotwein
Herkunftsland
Italien
Region
Toskana
Ort bzw. Lage
Valdarno
Lebensmittel-Unternehmer
Tenuta Sette Ponti, Loc. Oreno, 52020 San Giustion Valdarno (AR), Italien
Jahrgang
2016
EAN
8033011200611
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben