Vipino und die Sommeliers Winepunk!

 


Autonomy for your palateWinepunk!

Ich über mich

Wir schreiben das Jahr 2007 (dreißig Jahre nach `77). Ich befinde mich in Vail (Rocky Mountains) und stelle in einem Weinfachgeschäft Weine aus dem Veneto vor. Es handelt sich um autochthone Rebsorten. Den Inhaber interessiert das einen feuchten Kehricht. Er erzählt stattdessen von seinen Etikettenweinerlebnissen, sowie den drei- bis vierstelligen Beträgen, welche die Weine kosten und bekommt dabei Sabber vor den Mund. Mich langweilt sein Vortrag zu Tode, denn es ist klar dass der Gute Vatter von Wein und der dazu gehörenden Lebensfreude genau so viel versteht wie eine Kuh vom Tiefseetauchen!

WINEPUNK! war geboren



Meine Marke

Guter Wein soll nicht nur etwas Luxuriöses und Schickes für die obere Gesellschaftsschicht sein. Lockeres, wirkliches Genießen, die Freude an ungewöhnlichen Gewächsen , das natürliche Produkt und der Charakter der Weinmacher sind die Themen des Konzepts. Guter Wein im Sinne von WINEPUNK! übertrifft die Erwartungen des normalen Publikums, fordert heraus und belohnt schließlich mit feinstem Geschmack, Natürlichkeit und Tiefe.

Meine Weine - Schweineweine & Winepunx



Meine Freunde

Auch die Liste meiner Freunde, die Liste mit Weinen, die ich empfehle, wird immer länger. Weinmacher, die ich gut kenne, deren Weine ich schätze und selber gerne trinkt.

Weine meiner Freunde - die ich Euch ans Herz lege



Meine Philosophie

Ob meine Weine oder die Weine meiner Freunde. Die Basis ist die gleiche Philosophie. Unsere Weine wirken oft provokant, gerade für Etikettentrinker, aber es ist das einzig Wahre. Den Wein und den damit verbundenen Genuss einem Publikum näher zu bringen, das sich bis dato noch nicht mit gutem Wein auseinandersetzen wollte, konnte oder durfte ist der Auftrag. Als Belohnung winken Gäste und Kunden, die begeistert sind und immer wieder kommen. Die Zahl der WINEPUNX! wächst und wird immer mehr und mehr …

Euer Winepunk!


Nach oben