Weinlakai Dienstreise #2 - Spanien

 


Im Dienste des guten Geschmacks

Die vom Weinlakai besuchten Weingüter werden in Zusammenarbeit mit unabhängigen Tippgebern ausgewählt und nicht etwa von einem Verband festgelegt. Ein wichtiger Unterschied, denn ansonsten entscheidet das finanzielle Engagement des Weingutes darüber, ob es besucht werden „darf“ - und eben nicht die Qualität der Weine!

Jeden Tag ein Bericht

Am 18. September 2015 reiste der Weinlakai für eine Woche nach Nordspanien, genauer gesagt in den Nordwesten des Landes. Von Madrid aus ging es dann los per Auto.

17 Weingüter standen für die Woche auf dem Terminplan. Jeden einzelnen der Winzer hatte ich im Vorfeld kontaktiert und sorgfältig ausgewählt. So hatten wir vor Ort die Zeit, mit diesen Winzern dann auch ausführlich zu sprechen und gemeinsam die Weine zu verkosten. 20 Weine kamen in die engere Wahl und wurden mit nach Deutschland genommen. Jetzt galt es die besten, die interessantesten Weine der Reise zu ermitteln. Alle Weine kamen verhüllt auf den Tisch und wurden nochmals blind verkostet. Aber das haben Sie sicherlich bereits auf seinem Blog gelesen:weinlakai.de/dienstreise.


Nach oben