Paula Bosch Frankreich - Klassiker

 


Frankreich - Revival der alten Klassiker

Es begann mit dem Edelzwicker aus dem Elsaß, dann waren es der Chablis und der Sancerre, die in den 80er und 90er Jahren zu Synonyme für eine leichten, trockenen Weißwein wurden. Aber auch die Weine aus dem Beaujolais und aus der Provence sind seit dieser Zeit etwas in der Versenkung verschwunden. Warum eigentlich? Die Winzer vor Ort machen wie eh und je ihre Arbeit. Aber auch hier ist inzwischen eine junge Generation von Weinmachern am Werk, die versuchen die Erfahrungen der Alten mit ihrem Wissen aus der Universität zu kombinieren. Oft ist das Ergebnis ein neuer Stil an Sancerre, Chablis oder Cotes de Provene. Manchmal nur eine behutsame Renaissance der alten Klassiker, was unheimlich viel Spaß machen kann.

Es wird also Zeit, diese Regionen alle mal wieder aus der Schublade zu holen. Ich habe zwar nie den Kontakt in diese klassischen, alten Weinregionen Frankreichs verloren, da es einfach die perfekten Begleiter zu einer großartigen Sterneküche sind. Aber wenn man jeden Abend im Restaurant sein sollte, und das Tantris ist ja nun eine Institution, dann bleibt nie genug Zeit, in diesen Regionen unterwegs zu sein. Das ist inzwischen anders und VIPINO gibt mir die Möglichkeit, Sie mitzunehmen auf die Reise.



Ob nun Dominique Roger, der für mich die erste Wahl in Sancerre ist, da er über einen netten Teil der Lage "Chêne Marchand" gebietet oder Chateau Léoube, einer der schönsten Plätze in Europa. Es sind Klassiker und vielleicht haben Sie Lust, mit mir auf Entdeckungsreise zu gehen. Ob die genialen 2015er aus Sancerre oder ein großartiger, reinsortiger Cabernet Franc aus der Provence...


Ihre Paula Bosch


Nach oben