99 Punkte von Michael Liebert

der neue Corimei ist wieder eine absolute Fruchtbombe und die Süße des Weins unterstreicht das noch so wunderbar...

Primitivo Passito 2017 Corimei


16,95 statt 19,80 €
Sie sparen 14% !

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

noch 117 Flaschen auf Lager - jetzt bestellen, Versand gleich morgen



alle Infos zum Weingut
Schola Sarmenti
Artikelnummer
IT-SAR-55-17
Inhalt
0,50 Liter
Grundpreis
33,90 €/Liter

Sommelierbewertung

Primitivo dolce - Fruchtig-Süßes aus dem Süden

Früher hat man aus dem Primitivo oft einen Passito, einen Süßwein, gekeltert. Entsprechende Zuckerwerte sind ja in Apulien kein Problem. Bei Schola Sarmenti hat man diese alte Kultur wieder aufleben lassen. Und das ist schön so, denn außer dem Recioto della Valpolicella, der süßen Variante des Amarone, fällt mir kaum ein guter roter Dessertwein ein.

...und so schmeckt der Corimei 2017

Der neue Corimei ist wieder eine absolute Fruchtbombe und die Süße des Weins unterstreicht das noch so wunderbar. Getrocknete Pflaumen, dunkle Waldbeeren und dazu jede Menge orientalische Gewürze. Am Gaumen ist der Corimei fast dickflüssig, ungemein dicht und er hinterlässt ein herrlich warmes Gefühl am Gaumen. Die Süße wird einem im ersten Moment gar nicht so bewusst, da man so mit den vielfältigen Fruchtaromen beschäftigt ist. Andererseits ist es die Süße, die dafür sorgt, dass die Aromen so gewaltig auftrumpfen können. Perfekt als oder zum Dessert oder einfach zum Hinschlecken am Abend auf dem Sofa.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • den großen Rotwein-Kelch
  • ideale Temperatur: 16-18° C
  • als oder zum Dessert
  • Optimaler Genuss: jetzt bis 2030

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

Weindaten & Lebensmittelkennzeichnung


shopware
Flaschengöße
0,50 Liter
Rebsorte
100% Primitivo
Alkoholgehalt
16,0% vol.
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Weinart
Rotwein
Herkunftsland
Italien
Region
Apulien
Ort bzw. Lage
Salento
Lebensmittel-Unternehmer
Terrulenta scarl, via G. Cantore 37, 73048 Nardò (Le) – Italia
Jahrgang
2017
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben