von Michael Liebert 99 Punkte

der 2014er bekam die 3 Gläser, die Topbewertung des Gambero Rosso. Der 2016er ist noch besser geworden, finde ich jedenfalls. Nochmals mehr Frucht und Struktur...

Passo del Cardinale 2016 Primitivo

noch 0 Flaschen auf Lager - leider alle verkauft...

12,80 € 9,95

(Grundpreis: 13,27 € / Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versand


Weitere Variationen:

Paolo Leo - Passo del Cardinale 2017 Primitivo

noch 584 Flaschen von 600 in der "gemeinsam-Wein-kaufen"-Aktion /jetzt bestellen, ausgeliefert wird ab 23.10.

12,80 € 9,95 €

(Grundpreis: 13,27 € / Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versand


alle Infos zum Weingut
Paolo Leo

Sommelierbewertung

Passo del Cardinale - der Spaziergang mit dem Kardinal

Mit der Topbewertung für den 2014er Passo del Cardinale hat der Gambero Rosso ja für eine gewaltige Überraschung gesorgt. Paolo Leo war natürlich mächtig stolz und seitdem ist der Passo del Cardinale sein Augapfel. Das hat man schon beim 2015er geschmeckt und das gilt erst recht für den 2016er, den er gerade gelesen hatte, als die Nachricht über die Topauszeichnung für den 2014er kam. Ich finde, der Wein hat deutlich mehr an Struktur und Frucht, wie damals der 2014er und da der Preis absolut stabil geblieben ist, eine absoluter Preis-Genuss-Tipp.

Passo del Cardinale kann man mit "Spaziergang mit dem Kardinal" oder eben auch "Spaziergang des Kardinals" übersetzen. Den Kardinal gibt es wirklich, er ist ein alter Freund des Hauses und der gemeinsame Spaziergang ist Pflicht. Auch wenn es dem Kardinal auf Grund seines Alters schon sehr schwer fällt. Ihm ist es eine Ehre und Paolo Leo ist es eine Ehre. Und so kam der Wein zu seinem Namen. Es ist einfach der schönste Weinberg des Hauses.

Der Passo del Cardinale ist ein klassischer Primitivo. Die Trauben kommen aus einem alten, sehr schönen Weinberg in Manduria. Sie werden mit der Hand gelesen und sofort eingemaischt. Die Menge ist entsprechend begrenzt.

...und so schmeckt der Passo del Cardinale 2016

Dunkle Beeren, rote Früchte und viele Gewürze. Eine ausgeprägte Fruchtaromatik, wie es sich für einen Primitivo gehört. Was den "Passo del Cardinale" auszeichnet, er ist eleganter, er wirkt saftiger, wie viele andere Primitivo der Region. Auch im Mund also eine tolle Beerenfrucht, kraftvoll, aber doch elegant. Es gibt wuchtigere Primitivo, aber mir gefällt, dass Paolo Leo für diesen Preis einen so gut strukturierten, fast eleganten Primitivo auf den Tisch bringt. Der Weinberg ist klein, die Mengen begrenzt. 2014 und 2015 waren schnell vergriffen. Also gilt sich vom 2016er was in den Keller zu legen. 

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • unbedingt im großen Rotwein-Kelch servieren
  • ideale Temperatur: 16°-18°C
  • einen schönen Braten, eine tolle handgemachte, würzige Pasta
  • optimaler Genuss: Herbst 2018– 2025

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

Weindaten & Lebensmittelkennzeichnung


shopware
Flaschengöße
0,75 Liter
Rebsorte
100% Primitivo
Alkoholgehalt
14,0% vol
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Weinart
Rotwein
Herkunftsland
Italien
Region
Apulien
Ort bzw. Lage
Salento
Lebensmittel-Unternehmer
Cantine Paolo Leo SRL, Via Tuturano, 21, 72025 San Donaci (BR)
Jahrgang
2016
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben