von Michael Liebert 99 Punkte

schon bei der ersten Vorab-Präsentation im Frühjahr, hat der Wein einen solchen Hype ausgelöst, dass ich VIPINO schon im April empfohlen hatte, den Deal fix zu machen. Und das war auch gut so, jetzt Mitte Oktober dürfen wir unser Kontingent abholen...

noch 5 Holzkisten von 21 in der "gemeinsam-Wein-kaufen"-Aktion /jetzt bestellen, ausgeliefert wird ab 25.10.

474,00 € 396,00

(Grundpreis: 88,00 € / Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versand


Weitere Variationen:

Pod. Orma - Orma 2016 Bolgheri

noch 110 Flaschen von 180 in der "gemeinsam-Wein-kaufen"-Aktion /jetzt bestellen, ausgeliefert wird ab 25.10.

79,00 € 66,00 €

(Grundpreis: 88,00 € / Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versand


alle Infos zum Weingut
Podere Orma

Sommelierbewertung

Original-Holzkiste gefüllt mit 6 Flaschen Orma 2016

Podere Orma, ein fantastisches Weingut in Bolgheri (Toskana)

Orma bedeutet auf Italienisch Fußabdruck. In diesem Fall ist es auch ein ganz persönlicher, und zwar von Antonio Moretti Cuseri, dem toskanischen Modeunternehmer, der bekannt ist für seine hochwertigen Mokassins. Ganz nebenbei hat er das Weingut von seinem verstorbenen Vater übernommen. Eigentlich wollte er nur die Arbeit seines Vaters in Ehren halten. Inzwischen hat ihn der Wein-Virus gepackt. Neben dem väterlichen Weingut bei Arezzo, hat er ein Weingut in Bolgheri aufgezogen. Am Anfang wurde seine kleine Podere Orma belächelt. Seit er im Frühjahr den Jahrgang 2016 im kleinen Kreis vorgestellt hat, wird Orma überall als absoluter "shooting star" gefeiert.

Im Vergleich zu Sassicaia und Ornellaia ist der Orma immer noch sehr preisgünstig, auch wenn der Preis gerade kräftig anzieht. Da die Reservierung von VIPINO aus dem Frühjahr, sofort vergriffen war, habe ich die ruhigeren Sommermonate genutzt, um uns ein weiteres Kontingent zu sichern.

...und so schmeckt der Orma 2016

Der Wein ist noch ein Baby, er wurde gerade erst abgefüllt. In seiner Fruchttiefe ähnelt er dem 2015er. So wird der 2016er auch wieder diese dichte, geschmeidige Frucht haben. Was den 2016er aber so ganz klar über all die bisherigen Jahrgänge stellt, ist die Komplexität, die Finesse, die im Ansatz jetzt schon erkennbar ist. Die dichte Frucht des 2015er, gepaart mit der kühlen Eleganz des 2014er. Ich meine, mit diesem Jahrgang steigt das Weingut in den Olymp von Bolgheri auf. Das ist der beste Wein, den man bisher bei Orma gemacht hat. Der Weinmacher sagte ganz verschmitzt: 2016 war so perfekt, so gütig und unkompliziert, ganz ohne Wetterkapriolen, so dass man das Potenzial unserer Weinbergslagen optimal ausnutzen konnte.

Eine genauere Weinbeschreibung mit dem ganzen Potpori an Aromen folgt, wenn ich jetzt mal in Ruhe eine Flasche genießen darf.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • ich nehme den großen Rotwein-Kelch
  • ideale Temperatur: 18°C
  • Festlicher Essensbegleiter
  • Wildgerichte und Kurzgebratenes
  • optimaler Genuss: 2021 – 2045

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

James Suckling hat vorab 95 Punkte vergeben und darauf hingewiesen, dass der Wein noch sehr verschlossen ist. Mal sehen, ob er noch nachlegt.

Weindaten & Lebensmittelkennzeichnung


shopware
Flaschengöße
4,5 Liter
Rebsorte
50% Merlot, 30% Cabernet Sauvignon, 20% Cabernet franc
Alkoholgehalt
14,5% vol
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Weinart
Rotwein
Herkunftsland
Italien
Region
Toskana
Ort bzw. Lage
Castagneto Carducci
Lebensmittel-Unternehmer
Orma Società Agricola slr, Via Bolgherese, 57022 Castagneto Carducci (LI), Italien
Jahrgang
2016
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben