Masca del Tacco - Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso

High End-Primitivo
in den Primitivo-Top-10
Masca del Tacco - Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso
Masca del Tacco - Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso
Masca del Tacco - Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso
Masca del Tacco - Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso
Masca del Tacco - Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso
Michael Liebert
es sollte ein ganz großer Wein werden und sie haben es geschafft. Der Piano Chiuso ist einer der besten Primitivos aus Manduria...

Primitivo di Manduria Riserva 2017 Piano Chiuso

16,95 € statt 27,80 €
Sie sparen 39,03%

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

87 Flaschen auf Lager (von 600, die am 21.04. aus Italien kamen) - jetzt bestellen, Versand gleich Montag
Weinbeschreibung
Meinung des Sommeliers

Masca del Tacco - Riserva aus 26, 27 und 63

Es sind alte Rebstöcke - 70 Jahre im Schnitt, die man wieder aufgepäppelt hat. Sie stehen auf ganz kleinen Rebflächen-Blöcken des Weinguts, die ganz unromantisch auf die Namen 26, 27 und 63 hören. Drei Parzellen, die in der burgundischen Tradition eines Clos mit Trockenmauern begrenzt werden, um die Qualität des Terroirs hervorzuheben. Daher auch der Name Piano Chiuso - geschlossene Fläche. Und was der Weinmacher Felice Mergé aus diesen Trauben gekeltert hat, ist großartig. Ein großer Apulier und schon mit dem zweiten Jahrgang die 3 Gläser im Gambero Rosso. Ein klasse Projekt!

...und so schmeckt der 2017er Primitivo Piano Chiuso

2017 ist jetzt der dritte Jahrgang. Schon der 2015er war gut, der 2016er war besser und ich würde sagen, mit dem 2017er hat man die nächste Steigerung. Er hat wieder die Kraft, die man von einem großen Primitivo erwartet und ist doch elegant. Diesen Spagat hat man mit dem 2017er noch besser in den Griff bekommen, somit kein Wunder, dass die Verkoster des Gambero Rosso wieder die Top-Bewertung vergeben haben. Er ist noch jung, somit sollten Sie ihm Zeit geben. Entweder im Keller, auf dass er noch reifen kann, oder in der Karaffe, wenn Sie neugierig sind und reinschmecken wollen. Es lohnt sich und nach 2 Stunden in der Karaffe zeigt er schon erstaunlich viel von seiner Kraft und die intensiven Kirscharomen kommen perfekt zur Geltung. Dazu Veilchen, schwarzer Pfeffer und Gewürznelken. Auch der 2017er kommt wieder ohne Restsüße aus, das macht den Piano Chiuso perfekt für ein festliches Essen mit Braten & Co.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 2-3 Stunden
  • Trinktemperatur in °C: 18-20
  • Glasform: großer Rotweinkelch
  • Speisen-Empfehlung: Braten, deftige Küche
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2034

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

Luca Maroni: 99 von 99 Punkten

Gambero Rosso 2021: 3 Gläser

Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 16.0% vol.
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100% Primitivo
Jahrgang: 2017
Land: Italien
Region: Apulien - Manduria
Lebensmittelunternehmer: Azienda agricola Masca del Tacco, Via Tripoli 7, 72020 Erchie (BR), Italien
Allergenhinweis: enthält Sulfite
EAN: 8055731070565
Meinung der Kunden

Geben Sie auch Ihre Meinung ab
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

30.04.2021

Habe 3 Primitivos probiert und bin Fan der Rebe. Der Piano Chuiso ist ein toller Wein und für mich noch etwas vollmundiger als der La Filliti, der aber auch ein toller Wein zu einem fairen Preis ist. Beide kann ich nur empfehlen. Beim dritten Wein im Vergleich, LuLi bin ich vorsichtig. Den sollte man probieren, ist mir persönlich jedoch etwas zu viel von Allem (Alkohol...).

18.03.2021

Der 2017er ist ein Gedicht. Strukturiert, eine unglaubliche Länge, wenig übertriebene Süße, die bei Primitivo oft angetroffen wird. Einer der besten Primitivos, die ich kenne. Da kann der Sessantanni sich gerade eben hinter verstecken. Sollte man sich einlagern. Ein Gedicht. Wer kein Weinfreund war, wird es nach diesem Genuss…