• Kennen Sie schon unseren Adventskalender?
  • Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft...

Gulfi - Etna Rosso 2015 Reseca Bio

Steffen Maus
feine Feuerstein-Aromatik, rote Früchte, fordernder Gerbstoff und präsente Weinsäure, und alles in ein saftiges Fruchtkissen eingebettet...

Etna Rosso 2015 Reseca Bio

24,95 € statt 29,80 €
Sie sparen 16,28%

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

123 Flaschen auf Lager - jetzt bestellen, Versand gleich morgen
Weinbeschreibung
Meinung des Sommeliers

Reseca – ein Cru, der den Himmel berührt

An den nördlichen Ausläufern des 3.340 Meter hohen, aktiven Vulkans Ätna stehen die alten Alberello-Buschreben, aus denen dieser Wein erzeugt wird. Das ist ein wahres Naturschauspiel, ein grandioses Spektakel, eine der faszinierendsten Weingegenden der Welt. Das finden auch zahlreiche Winzer aus ganz Italien und Vito Catania konnte sich im Jahre 2008 ein Filetstück sichern, auch dank seines Weinmachers Salvo Foti, einer der zentralen Köpfe des Weinguts, der entscheidend am Aufschwung dieser fast vergessenen Weinregion in Sizilien beteiligt war.

So wird der Reseca gemacht

Die sehr alten Buschreben, hauptsächlich Nerello Mascalese und etwas Nerello Capuccio, stehen in schwarzer, feinkörniger Lava-Erde auf ca. 850 Meter über dem Meer oberhalb des Weinortes Randazzo, präziser gesagt in der Contrada Monte La Guardia. Der Ertrag dieser Buschreben ist gering, deutlich weniger als 1 Kilo kleiner Trauben pro Stock. Traditionell stehen die Buschreben sehr eng, fast 10.000 Pflanzen pro Hektar sind möglich. Es ist ein sehr steiler Weinberg, der nur per Hand und Eselskraft bearbeitet werden kann, vor allem bei der Erneuerung der Trockensteinmauern war das Langohr sehr hilfreich. Diese Weinberg-Terrassen heißen im Italienischen „Reseca“.

Nach sanfter Pressung der Trauben vergärt der Wein kontrolliert in konischen Stahltanks, wird behutsam durch die Mazeration begleitet, bevor er dann für 2 Jahre im französischen Tonneau-Eichenholzfass und weiter 2 Jahre in der Flasche reifen darf. Nerello ist eine spätreifende Sorte, die in Weinbereitung und Geschmacks-Ausdruck durchaus mit Pinot Noir vergleichbar ist.

Der Geschmack des 2015ers

Der Reseca ist ein Terroirwein der Ätna-Sorte Nerello mit feiner Feuerstein-Aromatik, zarter Rauch wird von roten Früchten umhüllt. Mittlerer, fordernder Gerbstoff und präsente Weinsäure sind in ein saftiges Fruchtkissen wunderbar eingebettet. Der Wein hat Zug am Gaumen, ist mineralisch-salzig, kurzum ein sehr guter Etna Rosso aus einem sehr guten Jahr. Matteo sagt: „Ein gerbstoffbetonter Rotwein mit Tertiär-Aromatik, auf seine Art „austero“ (herb, streng, solide, ernst, feierlich, würdevoll) mit großer Finesse und Komplexität, einfach einzigartig auf der Welt."

Meine Empfehlung

Der Reseca ist in Struktur und Säure nah am Nebbiolo aus der Langhe, deshalb passt ein Rinderschmorbraten gut dazu, wenn der Fond auch süßliche Komponenten enthält. Außerdem harmonieren Gerichte mit Kastanien und Waldpilzen dazu und, wer es mag, auch Trippa (Kutteln) auf sizilianische Art.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 1 Stunde
  • Trinktemperatur in °C: 16-18
  • Glasform: Burgunderglas Pinot Noir
  • Speisen-Empfehlung: aromatische Gemüseküche, mediterrane Küche, Rindfleisch, Schmorgerichte
  • Optimaler Genuss: von jetzt bis 2026
Unterschrift Steffen Maus
Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 13.5% vol.
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100% Nerello Mascalese
Ausbau: Tonneau
Ausbau-Zeiten: 2 Jahre
Jahrgang: 2015
Restzucker in g/l: 2.0
Säuregehalt in g/l: 5.4
Land: Italien
Region: Sizilien - Etna
Ort / Lage: Monte La Guardia
Lebensmittelunternehmer: Società Agricola Azienda Gulfi s.r.l., Contrada Patria, 97012 Chiaramonte Gulfi (RG), Italien
Allergenhinweis: enthält Sulfite
BIO: EU-Bio-Siegel EU-Bio
EAN: 8032622422801
Meinung der Kunden

Geben Sie auch Ihre Meinung ab
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.