Petrolo - Galatrona 2019 Bio

Michael Liebert
ich kenne kaum so einen komplexen und feinsinnigen Merlot wie den Galatrona. Kein Wunder, dass sich der Grand Cru zum Kultwein entwickelt hat...

Galatrona 2019 Bio

89,95 € statt 118,00 €
Sie sparen 23,77%

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Benachrichtigen Sie mich per E-Mail, sobald der Artikel lieferbar ist:

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Weinbeschreibung
Meinung des Sommeliers

Galatrona - der Grand Cru von Petrolo

Ein Paradies für großen Rotwein: Ende der 1980er wurde dieser 10 Hektar große Weinberg angelegt, in perfekter Hanglage nach Südosten ausgerichtet. Über ihm der namensgebende Turm Galatrona und ein kleiner Wald, der vor kühlen Fallwinden schützt. Die Morgensonne trocknet alles schnell ab und und abends ist es eher kühl gemessen am südlichen Breitengrad. Hier stehen beste Merlot-Rebstöcke aus Bordeaux auf kalkhaltigen Lehmböden, hier trifft ein Terroir wie an der Côte d'Or in Burgund auf das kontinentale, etwas wärmere Klima der Toskana, wo Merlot schon seit Jahrzehnten für Spitzenweine sorgt. Seit 2004 wird hier mit natürlichen und nachhaltigen Methoden gearbeitet, 2016 war die Umstellung auf Bio abgeschlossen. Mit Ausnahme vielleicht des beinahe zehnmal so teuren Masseto kenne ich keinen so komplexen und feinsinnigen Merlot wie den Galatrona. Und wer schon mal da gewesen ist, weiß, es ist nicht nur ein Paradies für Rotweine, sondern auch ein paradiesischer Ort, um Urlaub zu machen.

Für diesen Topwein werden die Trauben ausschließlich von Hand gelesen und im Weingut dann nochmals sortiert. Die Gärung erfolgt mit natürlichen Hefen in Zementtanks. Reifen darf der Galatrona anschließend für 18 bis 20 Monate in französischen Eichenfässern, ein Drittel davon neu.

...und so schmeckt der 2019er Galatrona

James Suckling ist vom 19er Galatrona ganz begeistert und vergibt sensationelle 99 Punkte: "A unique definition of merlot in Tuscany". Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. In der Nase eine vielschichtige Kadenz an elegant nuancierten Aromen: Brombeeren, Pflaumen, dunkle Kirschen, Lakritz, Leder, Schokolade und ein Hauch Sandelholz. Darüber liegt ein feiner, floraler Schleier aus Veilchen und Lavendel. Umwerfend zart bei so viel Intensität, die absolut stimmige Verkörperung des Dolce Vita. Am Gaumen erstmal eine Frucht-Explosion, die ich vom 2018er noch gut kenne. Die Tannine samtig und sehnig zugleich, aber bereits jetzt fantastisch integriert. Unglaublich muskulös und vor Kraft strotzend. Am besten noch ein bis zwei Jahre liegen lassen, auch wenn das Warten schwer fällt. Ein feierlicher Wein, den man vorzugsweise an besonderen Tagen zum Festtagsessen wie Rehrücken serviert.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 2-3 Stunden
  • Trinktemperatur in °C: 16-18
  • Glasform: Bordeauxglas
  • Speisen-Empfehlung: Wild, Schmorgerichte, Sofa-Wein
  • Optimaler Genuss: von 2023 bis 2038

Michael Liebert: 99 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

James Suckling: Top100 2021 / 99 Punkte

Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 14.5% vol.
Weinart: Rotwein
Rebsorte: 100% Merlot
Ausbau: französisches Barrique
Ausbau-Zeiten: 18-20 Monate
Jahrgang: 2019
Land: Italien
Region: Toskana - Val d'Arno di Sopra
Lebensmittelunternehmer: Società Agricola Petrolo s.s., Località Petrolo 30, Mercatale Valdarno, 52021 Bucine, (AR), Italien
Allergenhinweis: Enthält Sulfite
BIO: EU-Bio-Siegel EU-Bio
EAN: 8007994002043
Meinung der Kunden

Geben Sie auch Ihre Meinung ab
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.