von Michael Liebert 99 Punkte

SoloPerGian ist nicht einfach ein Grappa. Es ist eine Komposition der 3 Grappa Riserva: Roccanivo, Bric del Gaian und Tre Soli Tre, die 2 weitere Jahre in speziellen 100-Liter-Fässern reift...

Grappa SoloPerGian 2007


99,00 statt 118,00 €
Sie sparen 16% !

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

noch 0 Flaschen auf Lager - leider alle verkauft...



alle Infos zum Weingut
Berta Distillerie
Artikelnummer
IT-BER-10-07
Inhalt
0,70 Liter
Grundpreis
141,43 €/Liter

Sommelierbewertung

jede Flasche nummeriert und einzeln in Holzkiste

eine Hommage an Gianfranco

SoloPerGian ist nicht einfach ein Grappa. Es ist eine Komposition der 3 Grappa Riserva: Roccanivo, Bric del Gaian und Tre Soli Tre, die zuerst einzeln für 8 Jahre in großen 1200-Liter-Fässer-reifen. Danach reift der Grappa SoloPerGian noch weitere 2 Jahre in speziellen 100-Liter-Fässern. Die Idee für diese spezielle Art der Reifung stammte noch von Gianfranco Berta. Nach seinem plötzlichen Tod hat die Familie beschlossen, diese Idee weiter zu verfolgen. Zum Andenken was Gianfranco Berta für die Brennerei, für die Familie getan hat, hat man ihm zu Ehren eine Stiftung gegründet. Sie unterstützt junge Menschen, die ein Handwerk lernen wollen, wie damals Gianfranco, der ganz einfach als Zimmerer angefangen hat.

Auf dass die Stiftung über Einnahmen verfügen kann, füllt die Familie Berta jedes Jahr 180 Fässer á 100 Liter mit bereits 8 Jahre gereiften Grappa. Die Fässer werden nach den Vorgaben von Gianfranco extra für die Stiftung gefertigt. Nach weiteren 2 Jahren werden die Fässer an ausgewählte Kunden auf der ganze Welt verkauft. Wir haben es den guten Kontakten zur Familie Vietti zu verdanken, dass ich gefragt wurde, ob ich für VIPINO ein Fass auswählen will. Eine ganz besondere Ehre, wie ich finde. Es ist das 3. Fass das überhaupt seinen Weg nach Deutschland findet.

...und so schmeckt der Grappa SoloPerGian 2007 - Fass 122

Ich hätte es nicht gedacht, dass die Unterschiede von Fass zu Fass so groß sind. Beim ersten Mal habe ich nur 4 verschiedene Fässer probiert. Da es mir keine Ruhe gelassen hat, ob ich wirklich das richtige Fass gewählt habe, habe ich bei einem zweiten Anlauf, nochmals 18 verschiedene Fässer verkostet. Am Ende blieb es bei dem Fass, das ich beim ersten Anlauf zusammen mit den beiden Freunde Enrico Berta und Mario Cordero Vietti ausgewählt hatte. Der Grappa aus dem Fass 122 bietet den komplexesten Spannungsbogen.

Im Glas ein typisch bernsteinfarbener Grappa. Nach 10 Jahren im Fass muss da auch nicht mehr nachgefärbt werden. Spannend wird es beim Reinriechen: frischer Mandarine, über kandierte Limette, Orangenmarmelade und viel Vanille, da er ja direkt aus dem Fass kommt. Am Gaumen gesellt sich zu den fruchtigen Aromen noch eine intensive Würzigkeit. Da findet sich feinster kubanischer Tabak und das Zederholz der dazu passenden Zigarrenkiste. Aber auch noch frisch gegerbtes Leder und mediterrane Kräuter. Der Grappa hat ein unglaublich vielfältiges Aromenspektrum, da ist im Glas wirklich einiges geboten.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • ein kleinen eleganten Kelch
  • ideale Temperatur: 14° - 18° C
  • als Abschluss eines schönen Essens
  • als nette Geste unter Freunden
  • optimaler Genuss: jetzt – 2045

Michael Liebert: 100 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

Weindaten & Lebensmittelkennzeichnung


shopware
Flaschengöße
0,70 Liter
Rebsorte
Barbera-, Nebbiolo- & Moscato-Trester
Alkoholgehalt
43,0% vol
Weinart
Grappa
Herkunftsland
Italien
Region
Piemont
Ort bzw. Lage
Mombaruzzo
Lebensmittel-Unternehmer
Distillerie Berta S.r.l. - Via Guasti, 34/36 - Frazione Casalotto - 14046 Mombaruzzo (AT), Italien
Jahrgang
2008
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben