von Michael Liebert 98 Punkte

schon der normale Lugana von Bulgarini gehört Jahr für Jahr zu den besten Weinen der Region. Der "010" ist der Top-Lugana von Bulgarini...

Lugana 2016 Cru 010


11,20 statt 13,80 €
Sie sparen 18% !

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

noch 197 Flaschen auf Lager, die letzten Flaschen dieses Weins - jetzt bestellen, Versand gleich morgen



alle Infos zum Weingut
Bulgarini
Artikelnummer
IT-BUL-10-16
Inhalt
0,75 Liter
Grundpreis
14,93 €/Liter

Sommelierbewertung

Fausto Bulgarini - sein Cru-Lugana

Schon der normale Lugana von Bulgarini gehört Jahr für Jahr zu den besten Weinen der Region. Der "010" ist der Cru-Lugana von Bulgarini. Hierfür verwendet er nur die Trauben aus seinen besten Lagen. In Deutschland sieht man ihn vergleichsweise wenig. Am Gardasee zählt er zu den Klassikern auf der Weinkarte, der auch ruhig mal 1-2 Jahre reifer sein darf.

...und so schmeckt der Wein

Bulgarini zählt zu den würzigen Lugana und so duftet auch der "010" wunderbar nach Thymian und Oregano. Erst am Gaumen gesellen sich langsam die für Lugana so typischen gelben Früchte dazu. Auch im Mund ist der Lugana "010" entsprechend präsent. Also weniger ein Wein für die Terrasse, sondern danach, wenn das Essen auf den Tisch kommt. Dann spielt er sein ganzes Können als Charmeur und anspruchsvoller Begleiter aus. Geben Sie ihm wenigstens bis Ostern Zeit, sich von der Abfüllung zu erholen. Ab dem Sommer ist er toll...

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • ich nehme den großen Rotwein-Kelch
  • ideale Temperatur: direkt aus dem Kühlschrank
  • aromatische Gemüse-Küche, feines Geflügel
  • optimaler Genuss: ab Sommer 2017 – 2020

Michael Liebert: 98 Punkte (Preis/Genuss-Wertung)

Weindaten


shopware
Flaschengöße
0,75 Liter
Rebsorte
100% Turbiana (Trebbiano di Lugana)
Alkoholgehalt
12,5% vol
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Weinart
Weisswein
Herkunftsland
Italien
Region
Lombardei
Ort bzw. Lage
Pozzolengo
Produzent/Weingut
Azienda Agricola Bulgarini I-25010 Pozzolengo (BS) Prodotto in Italia
Jahrgang
2016
Sommelier
Michael Liebert

Nach oben