Brancaia - Il Blu 2018

Steffen Maus
der Il Blu ist einer der wahren ICON-Weine der Toskana: komplex, intensiv, dicht, mit Noblesse und Eleganz, nur leider stets rasch ausverkauft...

Il Blu 2018

66,95 € statt 76,00 €
Sie sparen 11,91%

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

53 Flaschen auf Lager (von 120, die am 17.09. aus Italien kamen) - bis 14:00 Uhr bestellen, Versand noch heute
Weinbeschreibung
Meinung des Sommeliers

Il Blu von Brancaia - Bordeaux im Chianti

Suckling und Parker lieben den Wein! Und mit dem Jubiläumsjahrgang 2018 werden die Punkte durch die Decke gehen, darauf wette ich. Der Il Blu berührt, weil er ein toskanisches Herz hat, wie z.B. auch die Weine von Monterverro. Der erste Jahrgang des Blu war der 1988er! Schon nach kurzer Zeit war er ein Aushängeschild der Supertuscan-Weine und bis heute ist er sich treu geblieben. Wer die Besitzerin Barbara Widmer kennt, der weiß nur zu gut, dass es bei ihr keine Kompromisse gibt. Was nicht hundertprozentig in ihren Qualitätsanspruch passt, das kommt dem Tre zugute.

So wird der Toscana Rosso Il Blu gemacht

Die Assemblage hat sich in den 30 Jahren von einem mehrheitlichen Sangiovese mit etwas Merlot zu einem Merlot-Sangiovese-Blend und ein wenig Cabernet Sauvignon gewandelt. Dank der Komplexität der Merlot-Trauben der Weinberge in Radda in Chianti ist der Anteil an Merlot seit 2013 gestiegen. Der 2018er ist ein Blend aus 80% Merlot und je 10% Sangiovese und Cabernet Sauvignon. Die Basis ist der Weinberg und das Ernten von gesunden Trauben zum richtigen Zeitpunkt. Denn die Mazeration von bis zu 18 Tagen bei rund 28° C ist Standard für derartige Topweine, ebenso der Ausbau für 20 Monate in neuen und gebrauchten Barriques und eine 12-monatige Flaschenreife vor dem Verkauf.

Der Geschmack des 2018ers

Der Wein besticht durch eine komplexe Nase; dunkle Beerenfrüchte und anfangs deutliche Vanille- und Crema-Noten vom Ausbau im edlen Eichenholz. Am Gaumen ist er zupackend wie ein Löwe, mineralisch bis zum Anschlag und tritt mit einem spürbaren Holzeinsatz auf, der sich mit der Zeit im Glas in ein dicht gewebtes Tannin integriert. Im Duft ist der Merlot tonangebend, im Geschmack liefert das sich auf der Zunge ausdehnende Tannin des Cabernet Sauvignon Struktur und der Sangiovese kann seine Lebendigkeit und Fruchtsüße voll ausspielen. 2018 war ein warmes Jahr, in dem der Winzer reife Trauben ernten konnte, das großes Lagerpotenzial verspricht.

Notiz: Konzentrierte, warme Frucht, weniger säurebetont als der 2017er am Gaumen, dafür noch mehr Bordeaux-like, ernsthaft, ehrlich, wie in jedem Jahr vom Terroir der Toskana geprägt, das sich in der mineralischen Salzigkeit und einer schmeichelnden Eleganz am Gaumen zeigt.

Meine Empfehlung

Der Blu passt zu kräftigen Hauptgerichten mit Rindfleisch und Lamm oder Wild, je nach Laune kurz gebraten oder winterlich geschmort.

Gläser, Temperatur und passt zu...

  • Dekantieren: 2-3 Stunden
  • Trinktemperatur in °C: 16-18
  • Glasform: Bordeauxglas
  • Speisen-Empfehlung: Lamm, Rindfleisch, Kurzgebratenes, Schmorgerichte
  • Optimaler Genuss: von 2022 bis 2032
Unterschrift Steffen Maus
Mehr Infos & Lebensmittelkennzeichnung
Alkoholgehalt: 14.5% vol.
Weinart: Rotwein
Rebsorten: 80% Merlot, 10% Sanigovese, 10% Cabernet Sauvignon
Ausbau: französisches Barrique
Ausbau-Zeiten: 20 Monate
Jahrgang: 2018
Restzucker in g/l: 1.3
Säuregehalt in g/l: 6.2
Land: Italien
Region: Toskana - Toscana IGT
Lebensmittelunternehmer: Brancaia s.a.r.l. , 42/B Località Poppi, 53017 Radda in Chianti (SI), Italien
Allergenhinweis: enthält Sulfite
EAN: 8031822020176
Meinung der Kunden

Geben Sie auch Ihre Meinung ab
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.