auf einen Blick Magnum & Doppelmagnum - mehr Trinkvergnügen

Mehr Genuss mit big bottles

Für die langen Abende...

Es lässt sich herrlich darüber streiten, ob nun die seit gut 200 Jahren übliche 0,75-Liter-Glasflasche die "richtige Flaschengröße" für einen gelungenen Abend in großer Runde ist - am besten, indem man eine perfekt gereifte Magnum-Flasche kreisen lässt und dabei feststellt, dass große Rotweine erfahrungsgemäß besser reifen als in kleineren Gebinden. Das hängt damit zusammen, dass bei einer Magnum- oder gar einer Doppelmagnum-Flasche der Wein einer im Vergleich geringeren Menge Sauerstoff ausgesetzt ist, die über die Jahre durch den Naturkorken durchdiffundiert. So erklärt es sich, dass Weine in Großflaschen einfach länger frisch bleiben und damit haltbarer sind. Aber diese Erklärung ist vergleichsweise spröde: in einer größeren Runde bleibt für jeden Weingenießer schließlich auch mehr Wein übrig, was für die meisten sicher das besserer Argument sein dürfte.

Eure Gertraud Kössler


big bottle - für eine perfekte Reife:
Amarone 2011 Pietro dal Cero MAGNUM

 


Großer Weingenuß in großen Flaschen...


Nach oben