auf einen Blick Garda Rosso & Chiaretto

 


Rotwein und Rosé rund um den Gardasee - eleganter Charme

Bardolino & Bardolino Chiaretto

Der Bardolino DOC ist ein leichter Rotwein aus den Hügeln oberhalb des gleichnamigen Städtchens am Gardasee. Ein angenehmer Sommer-Rotwein, den man unbedingt etwas kühler servieren sollte. Wer es noch kühler und frischer haben will, greift zum Bardolino Chiaretto, der Rosé-Version aus der gleichen Gegend. Im Moment so etwas, wie der Geheimtipp. Ein Rosato mit Tradition, tolle Qualitäten und sehr günstige Preise.

Chiaretto Garda - der Rosé aus dem Lugana-Gebiet

Sind es beim Bardolino die alten Rebsorten, die es auch im Valpolicella-Gebiet gibt, so liegt das Gebiet für den Garda Chiaretto etwas weiter im Süden. Es deckt sich mit dem Anbaugebiet für den Lugana, zieht sich aber weit hinüber bis in die Hügel hinter Salò. Angebaut werden hier Rebsorten wie Gropello und Marzemino, aber auch ein wenig Sangiovese, Merlot und Cabernet. Gerade die Lugana-Weingüter haben oft auch einen schönen Rosé, den sie als "Garda Chiaretto DOC" oder als "Riviera del Garda Bresciano DOC" auf den Markt bringen. Tolle Sommerweine, die deutlich mehr Aroma zeigen, wie die Chiaretto aus Bardolino.

die großartigen 2015er Rotweine jetzt alle verfügbar

Der Ronchedone von Ca dei Frati hat die Rotweine vom Gardasee bekannt gemacht. Angebaut werden hier einerseits die alte regionalen Sorten Groppello und Marzemino. Aber auch Sangiovese und Barbera und die internationalen Sorten Merlot und Cabernet sind hier schon lange heimisch. Gerade der Merlot fühlt sich sehr wohl auf den kalkhaltigen Sandböden am südlichen Gardasee. Somit hat jeder Winzer sein spezielles Cuvee und jeder Wein ist anders. Von eleganteren Rotweinen, wie dem Rosso Bruno von Fausto Bulgarini bis hin zu dem ungemein kräftigen Don Lisander, der aus getrockneten Trauben wie ein Amarone gekeltert wird. Probieren Sie einfach mal.

Euer Victor Baumann


Nach oben