"gemeinsam-Wein-kaufen"-Aktionen Feliciana - Lugana-Aktion

"Der beste Lugana der Welt - wer ist dabei?

Ankunftsofferte - Aktion gilt bis Sonntag bzw. solange der Vorrat reicht

Für den Decanter war der 2016er Lugana von Massimo ein sogenannter "Must try". Der Wine Enthusiast kürte ihn zum besten Lugana überhaupt... Das freut uns natürlich und bestätigt die kompetente Auswahl von Michael Liebert. Wir haben gerade die erste Lieferung vom aktuellen 2017er Lugana bekommen.


Wine Enthusiast - bester Lugana der Welt:
Lugana 2017 Felugan

 


Feliciana - Lugana, Chiaretto & eine glückliche Fügung

Localita' Feliciana - Weingut & Agriturismo

tolle Lage & das gewusst wie

Der Weiler Feliciana besteht einzig und allein aus dem Weingut und dem dazugehörigen Agriturismo. Die Weinberge von Feliciana befinden sich unmittelbar neben denen von Fausto Bulgarini. Fausto ist aber nicht nur Nachbar, sondern auch ein guter Freund von Massimo. Die Lage direkt südlich des Gardasees ist perfekt. Der Boden ist eine Mischung aus Ton und Kalk mit starkem Mineralablagerungen des ehemaligen Gletschers. Ein ideales Terroir für würzige und duftige Weine mit einer rasierklingenscharfen Präzision am Gaumen. Somit kein Wunder, dass Feliciana für mich zum würzigeren Typus Lugana zählt. Und doch hat er eine saftige Frische. Er macht niemals müde und bietet eine gute Balance. Auch im neuen Jahrgang hat Massimo Sbruzzi einen tollen Lugana auf die Flasche gebracht.


Massimo Sbruzzi - Lugana-Winzer und Gastgeber

Der umtriebige Massimo Sbruzzi versorgt seine Gäste nicht nur mit ausgezeichneten Weinen. Ein kleines Hotel und ein Restaurant vervollständigen das Gesamtangebot der Localita Feliciana.



Was gefällt mir an den Weinen?

Erstmals aufmerksam wurde ich auf das Weingut, als der Lugana Felugan in einer internen Verkostung der produttori als bester Lugana aus dem Rennen ging. Es standen immerhin 93 verschiedene Lugana am Tisch und es waren alle bekannten Namen vertreten. Ich habe nicht mal einen Probeschluck ergattert. Dieses Jahr war ich einer der ersten, die verkosten durften.

Euer Michael Liebert